Güterwege Pallas-Assing und Moos Sterzen eröffnet – Nostra in den Startlöchern

Die Instandhaltung unseres ländlichen Wegenetzes sahen und sehen wir als vordringliche Aufgabe – Hauptaufgabe – unserer Gemeinde. Dementsprechend freuen wir uns, dass wir vor einigen Tagen die Güterwege Pallas-Assing und Moos-Sterzen eröffnen konnten und die Generalsanierung des Güterweges Nostra bereits in einigen Tagen startet. Die 200.000 Euro, die wir zur Entlastung des überstrapazierten Gemeindehaushaltes zusätzlich gebracht haben, zeigen ihre Wirkung. Ebenso das engagierte und überzeugende Auftreten der Bevölkerung von Nostra mit ihrem Obmann DI Gerald Obernosterer.

„Mich hat es persönlich sehr gefreut, dass einige Besucher im Zuge der Eröffnung des Pallas-Assing Weges sich daran erinnert haben, wie bereits unter Bgm. Franz Guggenberger die Reihung des Weges und die sehr schwierige, aber zur Zufriedenheit geglückte Beanteilung der Bringungsberechtigten vorgenommen wurde“, erläutert Vzbgm. Gerald Kubin seine Wahrnehmung. Meine Fraktion und ich haben Guggenberger dabei unterstützt. Für Moos Sterzen hatten wir finanziell vorgesorgt.

Wir als SPÖ Lesachtal bedanken uns bei den jeweiligen Obmännern (Walter Unterguggenberger und Johannes Unterluggauer) und bei ihren Vorgängern (Anton Strieder und Johann Niescher), bei den Grundeigentümern, bei den bauausführenden Firmen, bei den Verantwortlichen der Agrartechnik Ing. Peter Hebein, Ing. Herbert Schmucker und Baupolier Walter Unterüberbacher, sowie bei Mag. Karl Tillian, der die rechtliche Abwicklung einwandfrei vollzogen hat.

Brücke in Oberring fertig gestellt und für den Verkehr freigegeben!

In der aktuellen Legislaturperiode der Kärntner Landesregierung wurde von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und der gesamten Regierung der Sanierung des Straßennetzes in Kärnten große Bedeutung zuerkannt.

Es ist sehr erfreulich, dass nun ein großer finanzieller Teil des dafür vorgesehen Budgets auf unserer wichtigen Verkehrsader B111 eingesetzt wird.

In Anwesenheit von Landesrat Martin Gruber, der in der Kärntner Landesregierung für den Straßenbau verantwortlich ist, wurde nun das sanierte Teilstück feierlich eröffnet. Die Eröffnungsfeier wurde durch die musikalischen Klänge der Trachtenkapelle Liesing umrahmt.

Die Freude über das sanierte Teilstück ist insbesondere bei allen Berufspendlern sehr groß. Die neu errichtetet Brücke stellt eine große Erleichterung bei den notwendigen Fahrten zur Arbeitsstelle dar.

Ein besonderer Dank gilt allen bauausführenden Firmen, sowie den zuständigen Beamten der Straßenbauabteilung im Amt der Kärntner Landesregierung.

Großes Lob gebührt aber auch den Bewohnern von Oberring, die sich sehr positiv in die Sanierungsmaßnahmen einbrachten.

Wir wünschen allen eine gute und unfallfreie Fahrt über die neu errichtete Brücke in Oberring!